Vorsicht Sonne - UV Schutz

Sonnenbrillen sollen vor allem eines gut können: Ihre Augen vor dauerhaften Schäden schützen. UV-Strahlen können den Augen erheblichen Schaden zufügen. Nicht nur im Sommer an Strand, sondern auch im Winter z. B. beim Skifahren, beim Joggen oder bei einem einfachen Spaziergang am Wasser. Die Blendwirkung von Wasser sollte dabei nicht unterschätzt werden. Wir bieten eine große Auswahl an Marken-Sonnenbrillen und Gläsern. Diese sehen nicht nur gut aus, sondern schützen Ihre Augen auch vor schädlicher UV-Strahlung.

Genauso wichtig ist die richtige Passform der Sonnenbrille und der Schutz vor seitlich einfallendem Streulicht, denn der beste Sonnenschutz ist eine Kombination aus allen Komponenten: den richtigen UV Schutz- Brillengläsern und einer perfekt sitzenden Fassung. Selbstverständlich erfüllen unsere Sonnenbrillen alle EU-Richtlinien und sind mit CE zertifiziert sowie mit der Euro Norm 1836:1997. Kinder benötigen besonderen Schutz, denn sie haben größere Pupillen und hellere Augenlinsen als Erwachsene. Dadurch gelangen mehr UV-Strahlen ins Augeninnere. Nicht selten sieht man Familien im Sommer am Strand, wo die Erwachsenen Sonnenbrillen tragen, die Kinder jedoch nicht.

Wussten Sie eigentlich?

Die Frühlingsonne ist so stark wie die Sommersonne!
Besonders unterschätzt wird die Intensität der Sonne im Frühling. So ist die UV-Strahlung im April bereits so stark wie im August.

UV-Strahlen sind in den Bergen noch gefährlicher!

In den Bergen nimmt der sonnenbrandwirksame Anteil der UV-Strahlung je 1.000 Meter Höhe um 10 bis 20 % zu. Schnee und Gletscher reflektieren bis zu 95 % der sichtbaren Sonnenstrahlen.

Auch klare Brillengläser können vor UV-Strahlen schützen!
Das CE-Kennzeichen auf der Brille weist auf den notwendigen UV-Schutz hin. Die zusätzliche Information UV-400 bedeutet, dass die Gläser alle Strahlen bis Wellenlänge 400 Nanometer blockieren. Damit sind Ihre Augen hinreichend geschützt.

Bei Wolken ist die UV-Strahlung unverändert!
Die durchschnittliche Strahlungsintensität ist bei leichter, durchbrochener Bewölkung oftmals genauso hoch wie bei völlig wolkenlosem Himmel.

Auch indirektes Sonnenlicht schadet uns!
Bis zu 40 % der UV-Belastung entsteht, wenn wir uns nicht in direktem Sonnenlicht aufhalten. Wasser, Wolken, der Sand am Badestrand, aber auch Straßenoberflächen und Glasfronten an Gebäuden reflektieren UV-Strahlen, die unbemerkt schräg in die Augen fallen können. Sand erhöht die UV-Strahlung durch Reflektion um 20 bis 30 %, Wasser um bis zu 80 %!